Cockpit mit künstlicher Intelligenz

Hyundai arbeitet bereits daran

Mehr Komfort und mehr Sicherheit: Diese beiden Eigenschaften stehen beim „Intelligent Personal Cockpit“ von Hyundai im Fokus.

Einen ersten Ausblick auf das intelligente Cockpit der Zukunft gewährt Hyundai auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Einige Funktionen können Hyundai Kunden bereits ab Sommer 2018 im neuen Brennstoffzellenfahrzeug Nexo erleben.

Intelligentes Cockpit vernetzt Fahrer, Fahrzeug und Umwelt

Hyundai kombiniert beim „Intelligent Personal Cockpit“ mehrere Technologien, die von der Sprachsteuerung über künstliche Intelligenz, der Stresserkennung des Fahrers bis zur Steuerung von Smart-Home-Funktionen im Haus des Fahrers reichen. So steuert das intelligente Cockpit von Hyundai häufig verwendete Fahrzeugfunktionen wie Klimaanlage, Schiebedächer und Türschlösser auf Sprachbefehl.

Das Hyundai Cockpit der Zukunft geht dabei weit über die Fähigkeiten anderer Steuerungs- und Bediensysteme hinaus. Es ist so fortschrittlich, dass es zwei Befehle in einem Satz erkennt und ausführt. Wenn der Fahrer beispielsweise sagt: „Stelle die Heizungstemperatur höher und navigiere mich nach Hause“, führt das „Intelligent Personal Cockpit“ beide Wünsche separat aus. Bisherige Systeme brechen nach der ersten Aufgabe ab.

Der Fahrer kann mit seiner Stimme sowohl Fahrzeugfunktionen steuern, als auch als die Außenbeleuchtung seines Hauses anschalten. Das System kann sogar noch mehr: Es sendet auf Wunsch den im Fahrzeug begonnenen Lieblingssong zum nahtlosen Weiterspielen an das vernetzte, heimische Audiosystem.

Cockpit ist proaktives Assistenzsystem und erkennt Vitalfunktionen des Fahrers

Das „Intelligent Personal Cockpit“ erkennt die Größe des Fahrers, passt die Einstellungen von Sitzen, Spiegeln und Lenkrad automatisch an und spielt über die Soundanlage seine Lieblingsmusik. Zum Aussteigen braucht der Fahrer lediglich zwei Impulse gegen die Tür geben, damit sich diese selbstständig öffnet.

Darüber hinaus fungiert das intelligente Hyundai Cockpit als proaktives Assistenzsystem, das die Bedürfnisse des Fahrers kennt und daher nützliche Informationen liefert. Zum Beispiel kann das System eine frühe Erinnerung an ein bevorstehendes Treffen geben oder Abfahrtszeiten vorschlagen, die die aktuellen Verkehrsbedingungen berücksichtigen. Über zwei Sensoren in Sitz und Lenkrad kontrolliert das hochmoderne Cockpit die Vitalfunktionen des Fahrers. So erkennt das System durch plötzliche Veränderungen der Herzfrequenz einen möglichen Stresszustand des Fahrers. Um dem entgegenzuwirken kann die Soundanlage auf Wunsch des Fahrers beruhigende Musik spielen, die Innenraumbeleuchtung gedimmt oder, wenn gewünscht, eine Telefonverbindung zu einem Online-Arzt aufgebaut werden.